AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen / Übersetzungen - Dienstleistung

§ 1  Allgemeines

        Für Umfang und Leistung gelten, sofern nicht ausdrücklich in schriftlicher Form anders vereinbart, folgende Bedingungen:

1.1  Aufträge können sowohl schriftlich, per E-Mail oder telefonisch erfolgen. Bei Übersetzungen verpflichtet sich der Auftraggeber

        mitzuteilen, wofür die Übersetzung verwendet wird, z.B. Information, Veröffentlichung-Werbung, rechtliche Zwecke etc. 
1.2  Falls der Auftraggeber die Übersetzung für einen anderen Zweck verwendet als den, für den sie in Auftrag gegeben und geliefert

        wurde, hat der Auftraggeber keinerlei Anspruch auf Schadenersatzanspruch gegenüber BRINKLEY Verlag e.U. .
1.3  Sollte der Zweck einer Übersetzung nicht mitgeteilt werden, so wird die Übersetzung vom BRINKLEY Verlag e.U. nach besten Wissen

        zum Zwecke der Information (s. Pkt.1) ausgeführt. 

§ 2 Honorare für Dienstleistungen

2.1  Das Honorar bezieht sich auf die Tarife des BRINKLEY Verlags e.U., die für die, nach Überprüfung des jeweiligen Kundenwunsches für

        Eventdienstleistungen, Übersetzungen oder Schulungen angewandt werden. 
2.2  Kostenvoranschläge sind nur dann verbindlich, wenn diese schriftlich abgegeben wurden. Nicht schriftlich abgegebene

        Kostenvoranschläge gelten als nicht verbindlich und dienen lediglich als Richtlinie. 
2.3  Zahlung: Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, hat die Zahlung nach Durchführung der Arbeiten und nach Erhalt der 

        Rechnung ohne Abzüge per Überweisung zu erfolgen. Überweisungsspesen trägt der Auftraggeber.

2.4  BRINKLEY Verlag e.U.  behält sich vor eine Vorauszahlung von 25% der Auftragssumme als Anzahlung zu fordern.

2.5  Express-, Wochenend- oder Feiertagsarbeiten werden mit angemessenen Zuschlägen bis maximal 50% berechnet

2.5 Tritt Zahlungsverzug ein, kann der Auftragnehmer Mahnspesen verlangen.

§ 3 Lieferung

3.1  Schriftliche Vereinbarungen zwischen dem Auftraggeber und BRINKLEY Verlag e.U. sind verbindlich. Für pünktliche Lieferung wird

        vorausgesetzte, dass der Auftraggeber alle notwendigen Unterlagen für Eventdienstleistungen o. Übersetzungen rechtzeitig zur

        Verfügung stellt. Wird diese Voraussetzung nicht erfüllt, verlängert sich die Lieferzeit.

§ 4 Gewährleistung

4.1 Mängel bezüglich der Qualität muss der Auftraggeber innerhalb von zehn (10) Arbeitstagen nach Übermittlung geltend machen.

       Mängel müssen vom Auftraggeber schriftlich erklärt und nachgewiesen werden.

4.2 Zur Behebung der Mängel muss seitens des Auftraggebers eine angemessene Nachfrist gesetzt werden. Sollte diese Nachfrist

       seitens BRINKLEY Verlag  e.U. versäumt werden, kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten oder eine Herabsetzung des Honorars

       verlangen. Bei unwesentlichen Mängel besteht weder Rücktritts- noch Minderungsrecht. 

4.3 Für unverständliche, schwer oder nicht lesbare Vorlagen wird keine Mängelhaftung seitens BRINKLEY Verlag e.U übernommen.

       Weiters wird auch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Unterlagen

       übernommen.

4.4 Bei Übersetzungen besteht auch keine Mängelhaftung für Abkürzungen, die vom Auftraggeber nicht ausdrücklich erläutert wurden.

       Auch für Namen und Adressen in nicht lateinischer Schrift wird keine Haftung übernommen.

4.5 Die Wiedergabe von Tabellen und Zahlen erfolgt nach Vorlage bzw. Manuskript. Es werden keine Umrechnungen von

       Maßen/Währungen/Zahlen etc. vorgenommen. 

4.6 Für die Bereitstellung von Übersetzern/Dolmetschern wird keine Haftung übernommen, außer es handelt sich um Schäden, die

       vorsätzlich oder durch grob fahrlässiges Handel verursacht wurden.

§ 5 Schadenersatz

5.1 Jegliche Schadensersatzansprüche die sich gegen BRINKLEY Verlag e.U richten, sind, wenn nicht gesetzlich anders vorgeschrieben, mit 

       der Höhe des Honorarbetrages begrenzt. Ausgenommen sind Schäden die durch vorsätzliche oder grob fahrlässiges Handeln 

       entstanden sind. Für entgangenen Gewinn- oder Folgeschäden wird keine Haftung übernommen.  

§ 6 Datenschutz

6.1 BRINKLEY Verlag e.U verpflichtet sich zur Geheimhaltung und Verschwiegenheit über den Auftragsinhalt. Der Inhalte jeglicher

       Unterlagen/Dokumente bleibt  streng geheim.   Daten: Siehe Datenschutzerklärung.

§ 7 Urheberrecht

7.1 BRINKLEY Verlag e.U ist nicht verpflichtet zu prüfen, ob der Auftraggeber das Recht hat, Ausgangstexte bearbeiten oder übersetzen zu lassen.

       Der Auftraggeber ist verpflichtet sicher zu stellen, dass er über alle Rechte verfügt, die für die Ausführung der Auftragsarbeit erforderlich sind.

7.2 Der Auftraggeber ist weiters verpflichtet, die Auftragnehmerin BRINKLEY Verlag e.U. gegenüber jedweder Ansprüche Dritter, die aus Verletzungen

       von Urheberrechten, Leistungsschutzrechten oder jedweder anderer gewerblichen Schutz- und Persönlichkeitsschutzrechte erhoben werden,

       schad- und klaglos zu halten. 

§ 8 Rücktrittsrecht

 

8.1 Vom Rücktrittsrecht generell ausgenommen sind B2B-Geschäfte, also Geschäfte zwischen Unternehmern. Für Privatkunden gilt 

      ein Rücktrittsrecht von 14 Werktagen. ( Siehe § 11 Abs 1 FAGG).  

§ 9 Schriftform / Salvatorische Klausel

9.1 Jedwede Änderung, Ergänzung dieser AGB oder sonstige Vereinbarung zwischen Auftraggeber und BRINKLEY Verlag e.U,  bedürfen

        immer der Schriftform.

9.2 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der

       übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.

§10 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist das LG Ried im Innkreis.